Mandal AFTERSHOCK

AFTERSHOCK

Mit der noch jungen Band „Aftershock“ steht zu Beginn des Gergweiser Festivals eine regionale Nachwuchsband auf der Gergweiser Bühne und wird versuchen das Publikum für den Abend anzuheizen.

Energie und Dynamik verpackt in mitreißenden und dreckigen Gitarrenriffs, antreibenden Drums, pulsierenden Bass-Lines und einer rauen Gesangsstimme – das beschreibt die junge Rockband „Aftershock“ wohl am besten.

Die vier jungen Männer aus dem Raum Passau/Deggendorf bewegen sich stilistisch zwischen Alternative- und Classic-Rock und schreiben eigene, englisch- und deutschsprachige Texte.

Mandal Väterchen Prost und seine BLUESBRIEDERCHEN

Väterchen Prost und seine BLUESBRIEDERCHEN

Die Bluesbriederchen® sind derzeit die wohl coolste Blues Brothers Tribute- und Showband Bayerns.
Seit Anfang 2004 ist die zehnköpfige Formation „im Auftrag des Herrn“auf den großen und kleinen Bühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs. Die bis zu dreistündige Show lässt nichts vermissen, was an die kultigen Originale Jake und Elwood erinnert: Ob es die rotzige Chicago Blues-Harp oder der gewaltige Bläsersatz ist, die Band lässt kein Detail aus und sorgt nicht zuletzt mit Jake und Elwood an der Front für ein begeisterndes Rhythm & Blues-Erlebnis.

Neben den Songs der Blues Brothers ergänzen auch weitere Klassiker u.a. von den Commitments, James Brown und Aretha Franklin das umfangreiche Repertoire der Band.

Geboten wird aber nicht nur ein musikalisch beeindruckendes Erlebnis für die Ohren, sondern auch mindestens genauso viel fürs Auge: Die bezaubernde und stimmgewaltige Frontfrau („The Blue Sister“), die Choreographie der Bläser-Section („The Horny Horns“ ) und nicht zuletzt die unvergleichlich schweißtreibenden Tanzeinlagen, sowie die Nähe zum Publikum von „Jake & Elwood“ an der Front sorgen für ein Entertainmenterlebnis der ganz besonderen Art, eben ein unvergleichliches „Tribute to The Original Blues Brothers“.



Mandal LUIS TRINKERS HÖHENRAUSCH

The SEER

Wie soll man etwas beschreiben, was man nur erleben kann?
Ein Trinkers-Auftritt ist immer „anders“.

Über jeden Einheitsbrei-Verdacht erhaben bestechen die Auftritte der sechs Herren durch extrem originelle Songauswahl, eigenwillige Interpretationen und trotz ihrer teilweisen Ergrautheit nach wie vor durch jungenhafte Spielfreude.

POWER ist das zentrale Element der Konzerte – sich als Publikum dieser Power zu entziehen, ist nachweislich unmöglich. Ob als Vor- oder Nachband von Größen wie ZZ Top, Huey Lewis, Jethro Tull, Spider Murphy Gang oder Haindling, ob auf Hawaii oder in New York, ob auf großen Open Airs oder beim hundertjährigen Jubiläum einer kleinen freiwilligen Feuerwehr – der Eindruck, den die Band hinterläßt, ist immer der gleiche: „DAS war aber geil!!“

Als Kulturpreisträger ihrer Heimatstadt Abensberg sprechen nicht nur Insider von einer Kultband.

Mandal THE CUNNING STUNTS

THE CUNNING STUNTS

Zum Abschluss des Live-Programms wird’s wieder rockig am Dackelweiher, wenn Nigel Connell und seine irischen Bandkollegen Brendan und Andrew Reaburn und Chris Carney von den „CUNNING STUNTS“ ein weiteres Mal ein Rock-Feuerwerk allererster Güte abbrennen werden.

Nigel Connell, der sympathische und stimmgewaltige Frontmann der Iren feilt in Irland gerade an seiner Solokarriere. Der Entertainer par excellence war in der Vergangenheit als Drummer und Sänger von Spitzenformat bereits weltweit unterwegs und hat seit seinen Auftritten in Gergweis auch in Niederbayern eine immer größer werdende Fangemeinde.

Die Setlist der vier Profimusikern von den Cunning Stunts reicht von Rock-Klassikern von Led Zeppelin, AC/DC, Thin Lizzy über Rory Gallagher, Jimi Hendrix, Metallica, Green Day, Guns’n Roses, Rage Against The Machine bis hin zu aktuellen Songs aus den Charts.

© 1991-2018 Miedl. Alle Rechte vorbehalten.